Datum & Uhrzeit

Datum 24. Mai 2019
Beginn 20:00
Kasse 19:00

Media-Box

Wolfert Brederode: Ruins And Remains

Ruins & Remains ist die großangelegte Suite, die der renommierte holländische Pianist und Komponist Wolfert Brederode anlässlich des hundertsten Jahrestages des Endes des Ersten Weltkriegs geschrieben hat für Piano, Perkussion und Streichquartett.

12,50 25,00 

Sie können Tickets telefonisch vorbestellen unter 0421-33005767 oder direkt hier auf der Seite kaufen.

ACHTUNG: Freie Platzwahl. Online bestellte und damit bezahlte Tickets sind von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen.

Ermäßigung gilt nur für Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Schwerbehinderte ab 70% und Bremen-Pass-Inhaber. Ein entsprechender Ausweis für die jeweilige Ermäßigung ist an der Abendkasse und bei Verlangen am Einlass vorzuzeigen.

Mitglieder des Freunde des Sendesaales e.V. erhalten 50% Rabatt auf den Normalpreis bei fast allen Veranstaltungen.
Mitgliedsausweis muss an der Abendkasse vorgezeigt werden.
Hier Mitglied werden.

Auswahl zurücksetzen

Zur Abholung an der Abendkasse
(nur am Konzertabend, eine Stunde vor Beginn):


Im Vorverkauf auch erhältlich bei:


RUINS & REMAINS

Wolfert Brederode – Piano
Joost Lijbaart – Schlagzeug

Matangi Quartet:
Maria-Paula Majoor – Violine
Daniel Torrico Menacho – Violine
Karsten Kleier – Viola
Arno van der Vuurst – Cello

Ruins & Remains
Vor 100 Jahre endete der 1. Weltkrieg. Dieses bis dahin nie gesehene Drama hat tiefe Wunden hinterlassen und markiert zugleich den Übergang vom alten zum neuen Europa. Obgleich dieser Kontinent nie zuvor eine so lange Friedensperiode erlebt hat wie in den letzten 70 Jahren, gibt es doch Parallelen im 21. Jhdt zum Beginn des 20. Jhdt. Dies inspirierte den Pianisten Wolfert Brederode zu einer 70 Minuten langen Suite in 10 Teilen für Piano, Perkussion und Streichquartett. In der Komposition manifestiert sich die Dualität der Menschheit durch Improvisation versus Komposition, Moll versus Dur, atonal versus tonal, wobei aber diese beiden Seiten zugleich eine Synthese in einem eigentümlichen musikalischen Universum bilden. Eine musikalische Kontemplation über die zerstörerische Seite der Menschheit aber auch eine Ode an ihre Widerstandsfähigkeit.

Die Musiker
Joost Lijbaart und Wolfert Brederode sind international unterwegs als vielseitige Musiker und gehören der hollänschen Jazzelite an. Unabhängig von ihren eigenen Projekten wie Joosts „Under the Surface“ oder Wolferts Trio (ECM) arbeiten sie in diversen Projekten zusammen aber auch als Duo. Das Matangi Quartett ist seit fast 2 Jahrzehnten eines der führenden Streichquartette Hollands und in höchst diversen Projekten und Kooperationen im Bereich Tanz, Theater oder TV-Produktionen aktiv. Für ihr Album Jazzics hatte Wolfert bereits das spirituelle und melancholische Stück Shadowchild komponiert. Mit dem Ruins & Remains Projekt erfüllen sich alle zusammen den lang gehegten Wunsch, gemeinsam ein zugängliches und zugleich rätselhaftes Konzertprogramm auf die holländischen und internationalen Bühnen zu bringen.