Datum & Uhrzeit

Datum 2. September 2022
Beginn 19:00
Kasse 18:00

Wolfert Brederode: Ruins and Remains

FAREWEL(L)COME CONCERTS I
Als Auftakt unseres kleinen Farewel(l)come-Festivals gibt es das release concert der neuesten CD des niederländischen Pianisten und Komponisten Wolfert Brederode, die im August 2021 im Sendesaal entstanden ist. Ruins and Remains erscheint in diesem Monat bei ECM Records.

Mit freundlicher Unterstützung von der

 

Sie können für dieses Konzert Einzeltickets erwerben oder auch auch ein Festivalticket fürs ganze Wochenende.
Zum Festivalticket gelangen Sie hier


Wolfert Brederode: Ruins and Remains
Matangi Quartet
Joost Lijbaart

Wolfert Brederode  – Piano
Joost Lijbaart  – Schlagzeug, Perkussion
Maria-Paula Majoor  –  Violine
Daniel Torrico  – Violine
Karsten Kleier  – Viola
Arno van der Vuurst  – Violoncello

Ruins and Remains ist das neueste Projekt von Wolfert Brederode in Zusammenarbeit mit dem Schlagzeuger Joost Lijbaart und dem Matangi Quartet.
Es ist eine musikalische und persönliche Kontemplation über die zerstörerische Seite von Mensch und Natur, aber auch eine Ode an ihre Zerbrechlichkeit und Widerstandsfähigkeit, die sich jetzt, nach einer Pandemie und während eines neuen Krieges in Europa,  als noch aktuelleres Thema erweist. Wolfert: “Ich betrachte Ruins & Remains als eine sich entwickelnde Suite: mit wiederkehrenden Leitmotiven, Schlüsselzentren, harmonischen Verläufen, aber mit der Freiheit für uns, Teile hinzuzufügen oder wegzulassen, sie zu dehnen oder zu kürzen oder sie durch freie Improvisationen zu verbinden. Das ermöglicht uns, die Musik atmen zu lassen und zu transformieren, ohne ihre Essenz zu verlieren.”
Neben ihren eigenen Projekten wie ‘Under the Surface’ und dem Wolfert Brederode Trio haben Joost und Wolfert in den letzten fünfzehn Jahren in verschiedenen Ensembles zusammengearbeitet und bilden auch ein Duo. Ihr Album ‘One’ (Jazz in Motion Records) wurde von der Presse einhellig gelobt.
Das Matangi Quartett ist seit über zwei Jahrzehnten eines der führenden Streichquartette im niederländischen Musikleben mit unterschiedlichsten Projekten und Kooperationen. Alle Musiker haben bereits in verschiedenen Konzert-, Tanz- und Theaterproduktionen mitgewirkt. Für Matangis Album ‘Jazzics’ komponierte Wolfert auch das spirituelle und melancholische Werk ‘Shadowchild’. Mit Ruins and Remains geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, gemeinsam ein eigenwilliges musikalisches Universum in einem rätselhaften Konzertprogramm zu präsentieren. Im vergangenen August wurde die Musik mit Manfred Eicher als Produzent im Sendesaal  Bremen aufgenommen und das Album wird Wolferts viertes als Leader bei ECM Records sein.

“Ein Pianist, der eine betörende Bandbreite von scheinbar unaufdringlichen und doch kraftvollen Stimmungen und Atmosphären durchqueren kann” Jazz Journal