Datum & Uhrzeit

Datum 24. April 2022
Beginn 20:00
Kasse 19:00

Simon Toldam solo spielt Mellemrum

Zu einer weiteren CD-Aufnahme im Saal – nun solo: der dänische Pianist Simon Toldam


Simon Toldam – Piano

Die Menschen sind seit langem von Zeit und Raum fasziniert – Begriffe, die Jahrtausende der künstlerischen Erforschung und philosophischen Reflexion.
Im Raum zwischen Aktivitäten und Bewegungen, zwischen Klängen und Tönen, gibt es Zeit, um zu verdauen, Zeit, um neugierig zu sein, und Zeit, um präsent zu sein.
Studien auf diesem Gebiet mit seinem Trio, die in dem Album Omhu (“Bestes dänisches Jazzalbum des Jahres 2019”) resultierten, haben ihn dazu gebracht, Material für Solo-Klavier zu komponieren, um diese kompositorische und musikalische Denkweise noch tiefer zu erforschen. Die Musik zeigt Toldams musikalische Geduld und lebendiges Timbre, und ist teils komponiert, teils improvisiert.
Simon Toldam ist einer der aufregendsten und profiliertesten Musiker Skandinaviens, der 15 Alben als Leader und Co-Leader veröffentlicht hat. Er ist vierfacher Gewinner der Danish Music Awards – zuletzt für das “Album des Jahres 2019” – und ist Mitglied des dänischen Jazz- und Neue Musik-Label, ILK Music. Im Jahr 2015 erhielt er das prestigeträchtige 3-Jahres-Stipendium von der Danish Arts Foundation.
Neben der Leitung des Simon Toldam Trios, der Formationen Tak For Dit Brev und STORK ist Toldam auch Mitglied im Trio der
niederländischen Schlagzeuglegende Han Bennink, mit dem er drei gefeierte Alben eingespielt hat. Er ist auch bekannt für seine Zusammenarbeit mit Axel Dörner, Yasuhiro Yoshigaki, Chris Speed, Marc Ducret, Evan Parker, Peter Brötzmanann, Eivind Aarset, Nils-Petter Molvaer, Marilyn Mazur, Tristan Honsinger, Dave Douglas, und Jakob Bro.