Datum & Uhrzeit

Datum 15. November 2021
Beginn 20:00
Kasse 19:30

Savina Yannatou

Die griechische Sängerin Savina Yannatou macht mit ihrer Gruppe  Primavera en Salonico und ihrem neuesten Projekt Watersong Station im Sendesaal

Gefördert von:

12,50 25,00 

Sie können Tickets telefonisch vorbestellen unter 0421-33005767 oder direkt hier auf der Seite kaufen.

ACHTUNG: Freie Platzwahl. Online bestellte und damit bezahlte Tickets sind von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen.

Ermäßigung gilt nur für Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Schwerbehinderte ab 70% und Bremen-Pass-Inhaber. Ein entsprechender Ausweis für die jeweilige Ermäßigung ist an der Abendkasse und bei Verlangen am Einlass vorzuzeigen.

Mitglieder des Freunde des Sendesaales e.V. erhalten 50% Rabatt auf den Normalpreis bei fast allen Veranstaltungen.
Mitgliedsausweis muss an der Abendkasse vorgezeigt werden.
Hier Mitglied werden.

Auswahl zurücksetzen

Zur Abholung an der Abendkasse
(nur am Konzertabend, eine halbe Stunde vor Beginn):


Im Vorverkauf auch erhältlich bei:


SAVINA YANNATOU & Primavera en Salonico mit Lamia Bedioui
Savina Yannatou – Gesang
Lamia Bedioui – Gesang
Primavera en Salonico:
Kostas Vomvolos – Kanun, Akkordeon
Haris Lambrakis – Nay
Kyriakos Gouventas – Violine
Yannis Alexandris – Oud
Michalis Siganidis – Kontrabass
Kostas Theodorou – Percussion

 

WATERSONG

Wasser und das Fehlen von Wasser.
Der Regen, das Meer, Flüsse, Quellen, Nymphen, Tropfen, Tränen, das Wasser des Körpers, der Körper im Wasser, der Schiffbrüchige, der Seemann, der Einwanderer, der Ertrunkene.

“Das sind Perlen, die seine Augen waren”
Das Lied von Ariel
Unser Körper

Savina Yannatou und Primavera en Salonico begeben sich gemeinsam mit Lamia Bedioui aus Tunesien auf eine gesangliche Erkundung des WASSERS. Lieder in verschiedenen Sprachen, die Traditionen und Mythen über das Wasser im Zusammenhang mit Leben und Tod, Sehnsucht und Reinigung, Fruchtbarkeit und Magie überliefern.

Die Welt der Wüste wird durch Lieder in arabischer Sprache und in den Dialekten der Beduinen von Lamia Bedioui mit ihrer charakteristischen Klangfarbe zum Leben erweckt. Diese Stücke koexistieren und verflechten sich mit Liedern vor allem aus dem mediterranen Raum und aus verschiedenen Epochen – von der Renaissance bis zur Neuzeit.

Oud, Quanun, Violine, Akkordeon, Perkussion, Waterphone, Mbira und Kontrabass sind die Instrumente, die die Stimmen begleiten, immer mit einem zeitgenössischen Ansatz, der den traditionellen Aspekt mit spielerischen Arrangements und freier Improvisation ausbalanciert. Das Ergebnis ist der einzigartige Sound von Savina Yannatou & Primavera en Salonico, der in 25 Jahren kontinuierlicher Zusammenarbeit gewachsen und verfeinert wurde.