Datum & Uhrzeit

Datum 16. März 2019
Beginn 20:00
Kasse 19:00

saltarello: Stuttgarter Kammerduo

Der Cellist Sebastian Fritsch, Preisträger des TONALi-Wettbewerbs 2018, gewann damit zugleich den Saltarello-Preis, der ihm dieses Konzert beschert hat, das er gemeinsam mit seiner Duopartnerin, der Geigerin Rosa Wember, bestreiten wird. Die beiden bilden seit 2010 das Stuttgarter Kammerduo.

 

5,00 15,00 

Sie können Tickets telefonisch vorbestellen unter 0421-33005767 oder direkt hier auf der Seite kaufen.

ACHTUNG: Freie Platzwahl. Online bestellte und damit bezahlte Tickets sind von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen.

Ermäßigung gilt nur für Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Schwerbehinderte ab 70% und Bremen-Pass-Inhaber. Ein entsprechender Ausweis für die jeweilige Ermäßigung ist an der Abendkasse und bei Verlangen am Einlass vorzuzeigen.

Mitglieder des Freunde des Sendesaales e.V. erhalten 50% Rabatt auf den Normalpreis bei fast allen Veranstaltungen.
Mitgliedsausweis muss an der Abendkasse vorgezeigt werden.
Hier Mitglied werden.

Auswahl zurücksetzen

Zur Abholung an der Abendkasse
(nur am Konzertabend, eine Stunde vor Beginn):


Im Vorverkauf auch erhältlich bei:


Stuttgarter Kammerduo:
Sebastian Fritsch –
Violoncello
Rosa Wember –
Violine

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Suite Nr. 3 für Violoncello solo, BWV 1009
Johann Sebastian Bach: Suite Nr. 5 für Violoncello solo, BWV 1011

****

Reinhold Glière (1875-1956): Huit Morceaux für Violine und Violoncello, Op. 39
Maurice Ravel (1875-1937): Sonate für Violine und Violoncello
Johan Halvorsen (1864-1935): Passacaglia

Sebastian Fritsch ist Gewinner des TONALi Cellowettbewerbs 2018. Zusätzlich zum ersten Preis wurde ihm der Publikumspreis, die Aufnahme in die Tonalisten-Agentur, der Mariinsky-Sonderpreis sowie der Saltarello-Preis zuerkannt.

Fritsch studierte von 2014 bis 2018 bei Jean-Guihen Queyras an der Hochschule für Musik Freiburg. 2018 wurde er in die Celloklasse von Wolfgang Emanuel Schmidt in Weimar aufgenommen. Außerdem ist er Stipendiat der Internationalen Musikakademie Liechtenstein und nimmt dort an den Intensiv-Wochen teil. Weitere musikalische Impulse erhielt der Cellist u. a. von Jens-Peter Maintz, Wen Sinn Yang, Maria Kliegel und Lucas Fels. Darüber hinaus arbeitet er mit seiner langjährigen Lehrerin Lisa Neßling.

Als Solist mit Orchester konnte er die Konzerte C-Dur und D-Dur von J.Haydn, die Rokoko-Variationen von P.I.Tschaikowski, das Konzert von C.Saint-Saens, von A.Dvorak und von R.Schumann u.a. mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Joshua Weilerstein, mit dem Stuttgarter Kammerorchester unter Mathias Foremny und dem Pforzheimer Kammerorchester unter Wolfgang Emanuel Schmidt aufführen. Außerdem gastierte er bei der Cello Biennale Amsterdam, bei den Salzburger Festspielen und beim Schleswig-Holstein Musikfestival.

Zusammen mit der Geigerin Rosa Wember gründete er 2010 das Stuttgarter Kammerduo. Das Duo konzertiert regelmäßig in ganz Deutschland und ist u.a. Instrumentalpartner der Wiener Sängerknaben. 2015 wurde das Duo in den Yehudi Menuhin-Verein Live Music Now aufgenommen. Sebastian Fritsch spielt ein Cello von Thorsten Theis aus dem Jahr 2016.

 

Rosa Wember erhielt ihren ersten Violinunterricht im Alter von vier Jahren. Zu ihren Lehrern gehörten Ulrike Abdank, Prof. Stefan Picard und Prof. Ida Bieler. Seit 2015 setzt sie ihr Studium bei Prof. Judith Ingolfsson an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart fort. Im Herbst 2017 schloss sie dort ihr Bachelorstudium mit Auszeichnung ab. Weitere musikalische Impulse erhielt sie u.a. von Prof. Ulf Wallin Prof. Sebastian Schmidt,
Prof. Benjamin Schmid und Prof. Stephan Fehlandt. Ihr Debut als Solistin gab sie 2009 mit den Bosch Streichersolisten in der Liederhalle Stuttgart. Seither konzertierte sie in Italien, Griechenland, Kamerun, Japan, Taiwan und den USA.

Rosa Wember ist 1.Preisträgerin des Charles-Hennen Concours Niederlande, zählte zu den Semi-Finalisten des Internationalen Schoenefeld String Competition 2017 in China und gewann den 2. Musikpreis der Stuttgarter Lios-Clubs 2018. Außerdem erhielt die Violinistin zahlreiche Stipendien, darunter ein Stipendium für das Green Mountain Chamber Musik Festival in den USA und ein Stipendium der Bruno-Frey-Stiftung Ochsenhausen. Seit 2018 wird sie mit einem Deutschlandstipendium gefördert.

Rosa Wember ist regelmäßig Aushilfe in den 1. und 2. Violinen des Württembergischen Kammerorchester Heilbronn. Tourneen mit dem Orchester führten sie nach Paris, London und Berlin und ermöglichten ihr das Mitwirken an einigen CD-Produktionen. Von 2017 bis 2018 hatte sie einen Zeitvertrag in den 1.Violinen im Staatsorchester Stuttgart. Derzeit ist sie als Praktikantin in den 1.Violinen im SWR Sinfonieorchester Stuttgart tätig.