Datum & Uhrzeit

Datum 20. Mai 2019
Beginn 20:00
Kasse 19:00

Weiterführende Links

Offizielle Webseite

Kammerorchester der HfK Bremen

Unter dem Motto „Moz-Art à la Haydn“ gibt das Kammerorchester der Hochschule für Künste Bremen sein Frühjahrskonzert im Sendesaal

Eine Veranstaltung der Hochschule für Künste Bremen

5,00 10,00 

Sie können Tickets telefonisch vorbestellen unter 0421-33005767 oder direkt hier auf der Seite kaufen.

ACHTUNG: Freie Platzwahl. Online bestellte und damit bezahlte Tickets sind von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen.

Ermäßigung gilt nur für Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Schwerbehinderte ab 70% und Bremen-Pass-Inhaber. Ein entsprechender Ausweis für die jeweilige Ermäßigung ist an der Abendkasse und bei Verlangen am Einlass vorzuzeigen.

Mitglieder des Freunde des Sendesaales e.V. erhalten 50% Rabatt auf den Normalpreis bei fast allen Veranstaltungen.
Mitgliedsausweis muss an der Abendkasse vorgezeigt werden.
Hier Mitglied werden.

Auswahl zurücksetzen

Zur Abholung an der Abendkasse
(nur am Konzertabend, eine Stunde vor Beginn):


Kammerorchester der Hochschule für Künste Bremen
„Moz – Art à la Haydn“

Katrin Scholz –
Leitung, Violine

Programm:
W. A. Mozart: Sinfonie Nr. 33 KV 319 in B-Dur
Leos Janácek: Suite für Streicher
Alfred Schnittke: MozArt á la Haydn für 2 Soloviolinen und Streicher
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 87 Hob. I/87 in A-Dur

Katrin Scholz stammt aus Berlin und begann im Alter von 5 Jahren mit dem Violinspielen. Sie studierte bei Werner Scholz und Igor Ozim in Bern und Berlin. Im Jahre 1990 war sie erste Preisträgerin des Internationalen Musikwettbewerb Japan und 1992 des Kulenkampff-Violinwettbewerb Köln. Es folgten Einladungen zu zahlreichen Orchestern wie unter anderem zur Dresdner Philharmonie, dem MDR-Sinfonieorchester Leipzig, der Deutschen Radio- Philharmonie Saarbrücken, der Prag Philharmonia, dem Rundfunk- Sinfonieorchester Berlin, dem New Japan Philharmonic Orchestra, dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra.

Zu den Dirigenten, mit denen Katrin Scholz zusammen gearbeitet hat, zählen unter anderem Gerd Albrecht, Vladimir Fedosseyev, Vladimir Jurowski, Alexander Lazarew, Hannu Lintu, Eiji Oue, Michael Sanderling und Ulf Schirmer. Die Hochschule für Künste Bremen ernannte sie 1998 zur Professorin für Violine. Seit 1995 ist Katrin Scholz künstlerische Leiterin des Kammerorchesters Berlin, mit dem sie Konzerttourneen durch Europa, in die USA und nach Japan unternahm.

Auf dem CD Markt sind von Katrin Scholz zahlreiche, bei Berlin Classics und JVC erschienene Aufnahmen erhältlich, darunter die Violinkonzerte von Beethoven, Brahms, Sibelius, Haydn und Mozart.