Datum & Uhrzeit

Datum 25. April 2024
Beginn 20:00
Kasse 19:00

Weiterführende Links

Offizielle Webseite

Media-Box

Gina Schwarz: Hommage an Nick Drake

Nick Drake – ein Musiker, dessen verzweifelte Melancholie und zärtliche Hoffnung in außergewöhnlichen Texten und anrührenden Melodien widerhallte. Der britische Folksänger, der im Alter von 26 Jahren an einer Überdosis Antidepressiva starb, ist Ausgangspunkt für die Bassistin und Komponistion Gina Schwarz, die vor drei Jahren als Composer in Residence zum Multiphonics Festival in Köln eingeladen war.


Gina Schwarz & Multiphonics 8:

Daniel Manrique-Smith – Flöte
Annette Maye, Stephan Dickbauer – Klarinette
Rebecca Trescher, Peter Joyce – Bassklarinette
Lucas Leidinger – Klavier
Mahan Mirarab – Gitarre
Dirk-Peter Kölsch – Schlagzeug
Gina Schwarz – Bass, Komposition, Arrangements

Songs wie Time Piece, Way to Blue, Clothes of Sand und Things Behind the Sun sind Inspiration und Vorlage für dieses groß besetzte, klangvolle Ensemble. Im Juli 2020 begann Gina Schwarz am Tag nach der Beerdigung ihres Vaters mit dem Komponieren. In ihrer neuen Musik ließ sie sich von Kindheitsgeschichten der 70er Jahre inspirieren – als Widmung an ihren Vater.

Gina Schwarz erhielt 2007 den HANS KOLLER Preis und den Award NEW YORK BEST OF 2007. 2020 & 2021 wurde sie als Composer in Residence für das internationale Festival Multiphonics in Köln und 2022 zum Programm BROTA Buenos Aires als Artist in Residence eingeladen. 2022 wurde sie für den AMADEUSAUSTRIANMUSICAWARD in der Sparte JAZZ nominiert; 2022 in der Kategorie WORLD MUSIC und 2023 in der Kategorie GRENZGÄNGE für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.