Datum & Uhrzeit

Datum 22. August 2019
Beginn 20:00
Kasse 19:00

FUNUN Festival: Bagalla Ensemble & Nihan Devecioglu

Das FUNUN Festival 2019 widmet der syrische Exil-Kulturverein vor allem Projekten, die in den letzten Jahren auch durch Syrer*innen in Europa entstanden sind. Shadi Almoghrabi hat  in Bremen eine neue Heimat gefunden und zusammen mit deutschen Musikern das Bagalla Ensemble gegründet. Das Ensemble tritt zusammen mit der  Sängerin & Komponistin Nihan Devecioglu auf.

Eine Veranstaltung von SEKu e.V.

9,00 18,00 

Sie können Tickets telefonisch vorbestellen unter 0421-33005767 oder direkt hier auf der Seite kaufen.

ACHTUNG: Freie Platzwahl. Online bestellte und damit bezahlte Tickets sind von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen.

Ermäßigung gilt nur für Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Schwerbehinderte ab 70% und Bremen-Pass-Inhaber. Ein entsprechender Ausweis für die jeweilige Ermäßigung ist an der Abendkasse und bei Verlangen am Einlass vorzuzeigen.

Mitglieder des Freunde des Sendesaales e.V. erhalten 50% Rabatt auf den Normalpreis bei fast allen Veranstaltungen.
Mitgliedsausweis muss an der Abendkasse vorgezeigt werden.
Hier Mitglied werden.

Auswahl zurücksetzen

Zur Abholung an der Abendkasse
(nur am Konzertabend, eine Stunde vor Beginn):


Bagalla Ensemble
Shadi Almoghrabi – Oud
Claudia Rehrmann – Klarinette
Johannes Roosen-Runge – Trompete
David Niedermayer – Gitarre
Conrad Schwenke – Klavier
Matthias Boutros – Cello
Tobias Streubel – Percussion

Nihan Devecioglu – Gesang

Wir möchten Sie auf eine musikalische Reise in den Orient einladen. Kommen sie an Bord unserer Bagalla und segeln Sie mit uns gen Osten. Die Crew des Bagalla Ensemble besteht aus sieben Bremer Musikern, die sich der orientalischen Musik verschrieben haben. Die 2017 um den syrischen Oud-Spieler Shadi  Almoghrabi gegründete Gruppe kreiert dabei ihren ganz eigenen Sound. In einer für diese Musik untypischen Besetzung, treffen Instrumente der arabischen und westlichen Musik aufeinander. So entsteht ein Klangkörper der sowohl die Tradition bewahrt und gleichzeitig neue Impulse in die Musik einbringt. Das Repertoire des Bagalla Ensembles umfasst neben folkloristischen und traditionellen orientalischen Stücken auch Eigenkompositionen im authentischen Stil. Dabei können die unterschiedlichen musikalischen Wurzeln der Musiker mit in die Musik einfließen. Der Kurs, auf dem die Bagalla segelt, ist stets eine Musik die aus dem Bauch heraus und dem Herzen erlebt werden kann. Nebenruhigen Gewässern, in denen sich die Gemüter entspannen können, durchsegelt das Schiff dabei auch stürmische Gefilde mit aufbrausenden Wogen der Musik. Einem musikalischen Abenteuersteht somit nichts im Wege.

Nihan Devecioglu Sängerin & Komponistin “Eine junge, energievolle Frau. Eine junge, starke Stimme. Eine Sängerin, die ihre Leidenschaft für ein ganz besonderes Fach gefunden hat.“ Andrea Hinterseer, ECHO Magazin Nihan Devecioglu ist eine ausgebildete Konzert- und Opernsängerin. Aus Istanbul in der Türkei stammend, hat Nihan Devecioglu aus ihren klassischen Opern Ausbildung eine eigene Stimmpraxis entwickelt, in dem Sie eine Vielzahl von Techniken in Vokalimprovisationen erkundet und erforscht hat. Ihr Gesang ist eine Reise die nach Verständnis über kulturelle Grenzen hinweg basiert. Nachdem sie an der Bilgi Universität Istanbul ihren Bachelor in Medien und Kommunikationswissenschaften und anschließend an der Technischen Universität Istanbul ihren Master in Musik machte, verschlug es Nihan 2003 an die Universität Mozarteum in Salzburg, Österreich, wo sie 5 Jahre lang Gesang und Oper studierte. Dort eignete sie sich die klassische westliche Musiktradition an und hielt gleichzeitig fest an ihren Wurzeln in den Genres der türkischen Sufi- und Volksmusik. Indem sie ihre technischen Fähigkeiten mit einem fortwährenden Studium der Improvisation verknüpft, sucht Nihan weiterhin nach einer gemeinsamen Grundlage auf der ihre Einflüsse ineinander verschmelzen und sich weiterentwickeln können. Vor diesem Hintergrund erforscht sie frei die bis in das unermessliche reichenden Grenzen der Ausdrucksmöglichkeiten in der Musik und sucht nach Inspiration an Quellen verschiedenster Art: der Oper, der Avantgarde, der Alten Musik, der Weltmusik, der türkischen Sufi- und Volksmusik sowie der zeitgenössischen Kunst in verschiedensten Formen.

bagalla.de
www.nihandevecioglu.com