Datum & Uhrzeit

Datum 14. Juni 2020
Beginn 20:00
Kasse 19:30

Media-Box

ABGESAGT: ECM 50 recitals: Trygve Seim Helsinki Songs

Für ein weiteres ECM 50 recital kommt der norwegische Saxophonist Trygve Seim mit seiner aktuellen Formation Helsinki Songs in den Sendesaal zurück.

DIESES KONZERT FINDET WEGEN CORONA NICHT STATT.


Trygve Seim Helsinki Songs
Trygve Seim – Saxophone/Kompositionen
Kristjan Randalu – Piano
Mats Eilertsen – Kontrabass
Markku Ounaskari – Schlagzeug

2019 war Trygve Seim’s Großformation Sangam zentrales Ensemble der jazzahead! clubnight im Sendesaal. Helsinki Songs ist bereits das achte Album des norwegischen Saxophonisten unter eigenem Namen für das ECM Label. Mit seiner offenkundigen Lyrik, den markanten Themen und einer unerschöpflichen melodischen Fantasie ist es schnell zum Klassiker geworden. Mit Bedacht hat Trygve dafür seine internationale Band mit dem estnischen Pianisten Kristjan Randalu, dem finnischen Schlagzeuger Markku Ounaskari und dem norwegischen Bassisten Mats Eilertsen zusammengestellt. Vom Thema Widmung durchzogen und größtenteils bei Trygves Aufenthalten in der finnischen Hauptstadt in einem Appartment mit “Komponisten-Aura” geschrieben, präsentiert Helsinki Songs Lieder, in denen das Quartett auf Igor Strawinsky und Jimmy Webb anspielt und vor Ornette Coleman und Bill Evans indirekt seine Hüte zieht. Andere Stücke sind je einem der vier Musiker oder auch Trygves Kindern zugedacht.

Trygve Seim, Jahrgang 1971, hat in Trondheim  Saxophon und Komposition studiert und arbeitet seit 1992 vollberuflich als Musiker. Sein Debütalbum Different Rivers gewann 2001 auf Anhieb den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik. Er tourte weltweit mit Leuten wie Manu Katché, Jacob Young, Sinikka Langeland oder Iro Haarla. Im Duo tritt er häufig mit dem Akkordeonisten Frode Haltli auf.