Datum & Uhrzeit

Datum 5. Juli 2021
Beginn 20:00
Kasse 19:30

Media-Box

konzert im dunkeln: Iva Bittová

Als die grandiose und kraftvolle tschechische Violinistin, Improvisatorin und Vokalartistin Iva Bittová letztes Mal im Sendesaal war und von der Möglichkeit erfuhr, bei uns Konzerte in kompletter Dunkelheit zu geben, entschied sie sich spontan, beim nächsten Mal im Dunkeln zu spielen. Dies ist das nächste Mal….

12,50 25,00 

Sie können Tickets telefonisch vorbestellen unter 0421-33005767 oder direkt hier auf der Seite kaufen.

ACHTUNG: Freie Platzwahl. Online bestellte und damit bezahlte Tickets sind von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen.

Ermäßigung gilt nur für Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Schwerbehinderte ab 70% und Bremen-Pass-Inhaber. Ein entsprechender Ausweis für die jeweilige Ermäßigung ist an der Abendkasse und bei Verlangen am Einlass vorzuzeigen.

Mitglieder des Freunde des Sendesaales e.V. erhalten 50% Rabatt auf den Normalpreis bei fast allen Veranstaltungen.
Mitgliedsausweis muss an der Abendkasse vorgezeigt werden.
Hier Mitglied werden.

Auswahl zurücksetzen

Zur Abholung an der Abendkasse
(nur am Konzertabend, eine halbe Stunde vor Beginn):


Iva Bittová – Geige und Stimme

Iva Bittovás faszinierendes Soloprogramm für Violine und Stimme beruht wesentlich auf Improvisation, was eine bestimmte Stimmung von Gegenwärtigkeit erzeugt, die bei diesem Konzert noch um eine Nuance erweitert wird, denn das Konzert findet in absoluter Dunkelheit statt.
Sie schreibt dazu:
„Seit vielen Jahren arbeite ich einer Reihe unterschiedlichster Stile, Jazz, Rock, Folk, Klassik und Oper eingeschlossen. Welchen Stempel man auf meine Musik setzt, ist längst nicht entschieden. Wie immer der heißt, Zuhörer empfinden meine Musik als authentisch. Schon immer hat das Alltagsleben meine Musik und Interpretationen inspiriert. Die wichtigste Inspirationsquellen für meine Musik sind totale Stille und eine absolut positive Atmosphäre. Unter diesen Bedingungen erst fangen meine Ideen an zu leben“, sagt die tschechische Sängerin, Violinistin, Komponistin und Schauspielerin. „Teil einer Musikkultur zu sein, nicht nur als Musikerin sondern auch als Hörerin, das hat meinen Sinn in Einklang mit der Natur zu sein genährt. Jeder Moment ist eine neue Schwingung, eine neue Resonanz, eine neue Idee und Botschaft an das Universum. Nach all meiner Erfahrung als Erzieherin hat sich gezeigt, dass der lebendige musikalisch-kreative Prozess diesem Planeten Kraft gibt. Neue Stimmen entstehen und resonieren in uns allen. Mein Spiel mit Solo-Violine und Stimme ist meist Improvisation, es ist die befreite Schwingung meines gegenwärtigen Seins. Die wichtigste Botschaft von allen ist: Schützt die Natur, denn sie ist die größte Quelle der Inspiration, nicht nur für Komponisten.“

Iva Bittová ist als Tochter eines Roma-Musikers und einer slowakischen Lehrerin auf dem Lande nahe Brünn aufgewachsen ist. Bereits in jungen Jahren arbeitete sie als Schauspielerin für Funk, Film und Fernsehen. Nach dem frühen Tod ihres Vaters entschloss sie sich, vor allem Musik zu machen. Auch wenn sie häufig im internationalen Rampenlicht steht, braucht sie die genannten Bedingungen für ihre höchst originelle Musik, die früh Kollegen der Avantgarde wie Fred Frith, Marc Ribot oder Bill Frisell in ihren Bann gezogen hat. Iva glaubt, dass – während das Geigenspiel höchste Anforderungen an Musiker stellt – ihre Arbeit als Komponistin vollkommen auf Hingabe und Sorgfalt beruht.