Datum & Uhrzeit

Datum 16. März 2023
Beginn 20:00
Kasse 19:00

Weiterführende Links

Offizielle Webseite

Media-Box

Joolaee Trio: Bach, Bartók, Volksmusik

Mit dem Trio Joolaee geht es auf eine weite musikalische Reise von Bach über Bartók bis zu eigenen Kompositionen: mit Perkussion, Klavier und der persischen Kamencheh spannt das Trio einen Bogen über die eigenen musikalischen Hintergründe und lädt ein zu einem Programm zwischen Klassik und Volksmusik.

14,00 28,00 

Sie können Tickets telefonisch vorbestellen unter 0421-33005767 oder direkt hier auf der Seite kaufen.

ACHTUNG: Freie Platzwahl. Online bestellte und damit bezahlte Tickets sind von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen.

Ermäßigung gilt nur für Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Schwerbehinderte ab 70% und Bremen-Pass-Inhaber. Ein entsprechender Ausweis für die jeweilige Ermäßigung ist an der Abendkasse und bei Verlangen am Einlass vorzuzeigen.

Mitglieder des Freunde des Sendesaales e.V. erhalten 50% Rabatt auf den Normalpreis bei fast allen Veranstaltungen.
Mitgliedsausweis muss an der Abendkasse vorgezeigt werden.
Hier Mitglied werden.

Auswahl zurücksetzen

Zur Abholung an der Abendkasse
(nur am Konzertabend, ab einer Stunde vor Beginn):


Im Vorverkauf auch erhältlich bei:


Schaghajegh Nosrati – Piano
Misagh Joolaee – Kamancheh
Sebastian Flaig – Perkussion

Programm:  Musik von Bach, Bartók und Joolaee
(genaue Aufstellung siehe weiter unten)

Mit dem Joolaee Trio geht es auf weite musikalische Reisen: Schaghajegh Nosrati ist für ihre intensive Auseinandersetzung mit der Musik J.S. Bachs bekannt. Misagh Joolaee aus Mashad im Iran zählt zu den gefragtesten Kamancheh-Virtuosen seiner Generation, und Sebastian Flaigs Perkussions-Horizont reicht von orientalischer Musik über Jazz und Neuer bzw. Alter Musik bis zu Theaterkompositionen. Das Trio bringt Musik entfernter Zeiten und Orte zusammen: Bachs „Chromatische Fantasie und Fuge“, Bartóks ungarische Bauernlieder und Kompositionen von Triomitgliedern spannen einen weiten musikalischen Horizont auf. Zwischen ausnotierten Werken und improvisatorischem Gestus sucht das Trio nach einem ganz persönlichen Zugang zu Klassik und Volksmusik: die Mitglieder sind mit sehr unterschiedlicher Musik aufgewachsen, finden aber im Austausch miteinander zu einer kulturübergreifenden und sehr farbenreichen Tonsprache: dieses kleine Ensemble errichtet im Konzert eine große und reiche Klangwelt zwischen den Stilen!

Schaghajegh Nosrati ist vor allem für ihre intensive Auseinandersetzung mit der Musik J.S. Bachs bekannt. Sie ist regelmäßig als Solistin auf internationalen Bühnen zu hören und arbeitet seit Jahren intensiv mit Sir András Schiff zusammen. www.nosrati-pianist.com

Misagh Joolaee aus Mashad im Iran zählt zu den gefragtesten Kamancheh-Virtuosen seiner Generation. Seine bereits zweifach mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichneten Aufnahmen wurden von der internationalen Presse hochgelobt. www.misaghjoolaee.com

Sebastian Flaig studierte ethnische Perkussion in Leipzig und Istanbul. Von der orientalischen Musik zum Jazz und zeitgenössischer Musik bis hin zur Alten Musik reicht sein stilistisches Spektrum. Er komponiert Musik für Theater und Rundfunk und wurde mehrmals mit Kritikerpreisen ausgezeichnet. www.sebastianflaig.com

Programm im einzelnen:
Johann Sebastian Bach (1685-1750): Chromatische Fantasie und Fuge BWV 903 

Bélà Bartók (1881-1945): 15 Hungarian Peasant Songs Sz. 71 

Misagh Joolaee (*1983): Yad für Kamancheh solo 

Misagh Joolaee: Gefährten für Kamancheh & Perkussion 

Misagh Joolaee: Torbat für Kamancheh & Perkussion 

Misagh Joolaee: Qanat für Kamancheh & Perkussion 

Misagh Joolaee: Negarin für Kamancheh & Perkussion

Misagh Joolaee: Marmarameer für Kamancheh, Klavier & Perkussion 

Misagh Joolaee: Sharar für Kamancheh, Klavier & Perkussion 

Volkslied aus Erzincan, eigenes Arrangement für Kamancheh, Klavier & Perkussion 

Misagh Joolaee: Be Hitsch Diar für Kamancheh, Klavier & Perkussion 

Schaghajegh Nosrati (*1989): Oriental Fugue für Kamancheh, Klavier & Perkussion

Misagh Joolaee: Mehrabani für Kamancheh, Klavier & Perkussion 

Sebastian Flaig (*1983): fragile balance für Kamancheh, Klavier & Perkussion 

Misagh Joolaee: Shohud für Kamancheh, Klavier & Perkussion 

Sebastian Flaig: NO PENC für Percussion Solo

Misagh Joolaee: Dar Chashme Bad für Kamancheh, Klavier & Perkussion