Shai Maestro im Live-Stream

Das mehrfach verschobene und lange erwartete Konzert mit dem Pianisten Shai Maestro und seinem Quartett gibt es auch im Stream. Hier ist der direkte link zu unserem Partner streamingo, wo Sie das Streaming-Ticket für 12 EURO erwerben können.

Möchten Sie Tickets für Plätze im Sendesaal buchen, gehen Sie bitte in die Rubrik Konzerte!

Kategorie:

Shai Maestro – Piano
Jorge Roeder – Bass
Ofri Nehemya – Schlagzeug
Philip Dizack – Trompete

Shai Maestro (*1987) hat mit 5 Jahren angefangen klassisches Klavier zu lernen. Mit 15 gewann er in Israel den nationalen Jazzpreis „Jazz Signs“, der ihm ein sechsjähriges Stipendium des America-Israel Cultural Fund for jazz piano einbrachte. Von 2006 bis 2010 tourte er weltweit mit dem Trio des Bassisten Avishai Cohen. Seither hat er mit seinem eigenen Trio 4 Alben aufgenommen und neue künstlerische Höhen erreicht: er nahm sich Zeit, fürchtete weniger, wagte mehr und erlaubte der Musik, sich organischer zu entfalten als je zuvor. Vorläufiger Höhepunkt war 2018 seine CD  The Dream Thief , die erste für das ECM Label, die ihn sowohl als Solisten wie auch im Trio präsentiert und von der internationalen Kritik begeistert aufgenommen wurde. All About Jazz sprach in seiner Rezension von “einer suchenden lyrischen Atmosphäre, emotionaler Eloquenz und gemeinschaftlicher Virtuosität, die der Musik dient.” All das trifft auch auf Human zu, Shais neueste Veröffentlichung bei ECM, wo Maestros aufgeschlossene, hoch kommunikative Band mit seinem israelischen Kollegen Ofri Nehemya am Schlagzeug und dem peruanischen Bassisten Jorge Roeder durch die inspirierte Ergänzung des US-Trompeters Philip Dizack zu einem Quartett wird. Und wie immer treibt Maestro die Musik voran und respektiert gleichzeitig die Tradition. Human wurde im Februar 2020 in den Studios la Buissonne in Südfrankreich aufgenommen und von Manfred Eicher produziert. In den letzten Jahren erreichte Shai zwei wichtige Meilensteine in seiner Karriere: er unterschrieb bei Sony / ATV Music Publishing und wurde eingeladen, mit dem Tokyo Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Keitaro Harada im Tokyo Metropolitan Theater aufzutreten. Das Programm bestand aus Miho Hazamas erstem Klavierkonzert sowie aus Shais Originalmusik.