Datum & Uhrzeit

Datum 10. February 2022
Beginn 20:00
Kasse 19:30

Marie Elisabeth Hecker/Martin Helmchen: Russische Sonaten

In diesem Produktionskonzert der residenz-Reihe stellen die Cellistin Marie Elisabeth Hecker und der Pianist Martin Helmchen den zweiten Teil  ihrer im Sendesaal entstehenden Doppel-CD mit Cellosonaten russischer Komponisten vor.

15,00 30,00 

Sie können Tickets telefonisch vorbestellen unter 0421-33005767 oder direkt hier auf der Seite kaufen.

ACHTUNG: Freie Platzwahl. Online bestellte und damit bezahlte Tickets sind von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen.

Ermäßigung gilt nur für Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Schwerbehinderte ab 70% und Bremen-Pass-Inhaber. Ein entsprechender Ausweis für die jeweilige Ermäßigung ist an der Abendkasse und bei Verlangen am Einlass vorzuzeigen.

Mitglieder des Freunde des Sendesaales e.V. erhalten 50% Rabatt auf den Normalpreis bei fast allen Veranstaltungen.
Mitgliedsausweis muss an der Abendkasse vorgezeigt werden.
Hier Mitglied werden.

Clear

Zur Abholung an der Abendkasse
(nur am Konzertabend, eine halbe Stunde vor Beginn):


Im Vorverkauf auch erhältlich bei:


Marie Elisabeth Hecker – Violoncello
Martin Helmchen – Piano

Programm:
Mieczyslaw Weinberg (1919-1996): Cellosonate Nr. 2, opus 63 :
1. Moderato
2. Andante
3. Allegro

Sergej Prokofjew (1891-1953) : Cellosonate , Opus 119, C Dur:
Andante grave- Moderato animato
Moderato- Andante dolce
Allegro, ma non troppo

Sergej Rachmaninow (1873-1943): Sonate für Cello und Klavier in g Moll, Opus 19
Lento- Allegro moderato
Allegro scherzando
Andante
Allegro mosso

Marie Elisabeth Hecker und Martin Helmchen kommen wieder zu uns in den Sendesaal!
Zur Komplettierung ihres Doppelalbums mit Cellosonaten russischer Komponisten widmen sie sich in diesen Tagen den Sonaten von Mieczyslaw Weinberg, Sergej Prokofjew und Sergej Rachmaninow. Drei sehr unterschiedliche Werke aus drei unterschiedlichen Epochen des 20. Jahrhunderts zeigen uns den ganzen Kosmos dieser wunderbaren Kombination von Instrumenten, mal romantisch, mal dramatisch, mal ironisch.
Ein Abend, auf den wir uns ganz besonders freuen!
Tanja Tetzlaff und Florian Donderer