Datum & Uhrzeit

Datum 15. January 2020
Beginn 20:00
Kasse 19:30

Auf schwarzen und weissen Tasten II: Marc-André Hamelin

30 Jahre „Auf schwarzen und weißen Tasten – Pianistisches Gipfeltreffen im Sendesaal Bremen mit Joseph Moog, Marc-André Hamelin und Severin von Eckardstein.

In Kooperation mit bremen zwei


Auf schwarzen und weißen Tasten II

Marc-André Hamelin – Klavier

Programm:
Alexander Skrjabin: Fantasie h-moll op. 28
Sergej Prokofiev:
Sarkasmen op. 17 , Tempestoso, Allegro rubato, Allegro precipitato, Smanioso, Precipitosissimo
Samuil Feinberg: Klaviersonate Nr. 3
Franz Schubert
: Klaviersonate A-Dur D 959

Das zweite Konzert wartet mit einer echten Sensation für Klavierfans auf, denn mit dem 1961 geborenen Kanadier Marc-André Hamelin präsentiert sich einer der Superstars der Klavierwelt im Sendesaal. Als Hamelin am 22. Mai 1999 sein Debüt bei den „Schwarzen und weißen Tasten“ gab, war er noch ein Geheimtipp unter Klavierkennern. Nun kehrt er zurück als pianistische Legende und einer der weltweit renommiertesten Klavierkünstler der Gegenwart. Marc-André Hamelin ist der Mann mit dem vermutlich größten Repertoire unter den lebenden Pianisten. Er ist eine Art „Universalgelehrter“ am Klavier, dessen musikalische Neugier unersättlich ist und bis in die entlegensten Ecken reicht. Hamelin hat mittlerweile an die 100 CDs aufgenommen, die alle wichtigen internationalen Schallplattenpreise gewonnen haben. So wurde der Künstler allein in Deutschland 18 Mal (!) mit dem „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ ausgezeichnet. Im Bremer Sendesaal wird Marc-André Hamelin ein für ihn typisches Programm mit Stücken von Skrjabin, Prokofiev, Feinberg und Schubert vorstellen.

www.marcandrehamelin.com

 In Kooperation mit bremen zwei