Überwintern im Sommer – Livemusik in Zeiten von Corona

Veröffentlicht am 17. Mai 2020 in Aktuelles.


Die Verzweifelung  von Musikern und Publikum über das totale Fehlen von Livemusik in Corona-Zeiten ist groß. Es sind einerseits die mangelnden Ausdrucks- und Verdienstmöglichkeiten ebenso wie andererseits die mangelnden Eindrucks- und Erlebnismöglichkeiten. Wir wollen versuchen, da eine Brücke zu bauen. Der Sendesaal ist legendär für seine einzigartige Akustik und Atmosphäre, die man in Gänze natürlich nur vor Ort erlebt. Was ist, wenn die Musiker sie dort erleben können und Sie als Publikum zumindest bis zu einem gewissen Grade daran teilhaben können?

Das wollen wir anstreben, indem wir  Streamingkonzerte einrichten, ganz so als gingen Sie ins Konzert und wir liefern Ihnen das Erlebnis ansatzweise nach Hause, wie so eine Art Pizza-Service. Natürlich schmeckt die Pizza in einem guten Restaurant besser als zu Hause. Aber immerhin, besser als nichts. Niemand käme allerdings auf die Idee, dass die Pizza umsonst sein müsste, weil sie Ihnen nach Hause geliefert wird.

Genauso verhält es sich auch mit geistiger Nahrung. Wir werden versuchen, Ihnen das Konzerterlebnis sowohl musikalisch als auch technisch qualitativ hochwertig ins Haus zu bringen. Sie können ein Ticket erwerben für den Live-Stream des Konzertes, das natürlich günstiger ist, als wenn Sie das Konzert vor Ort erleben dürfen. Dafür können ja auch mehr Leute zuschauen. Und das Privileg, das Geschehen in der Einheit von Zeit, Handlung und Ort zu erleben, hat natürlich seinen Preis. Da das ja im Moment aber gar nicht geht, ist Streaming die einzige Möglichkeit, wie Musiker und Publikum zusammenkommen können.

Dieses setzt zwei Imaginationsvorgänge voraus: für die Musiker die Vorstellung, dass Publikum im Saal lauscht, und für Sie, dass Sie selber im Saal sitzen. Dann kann man sich im Stream freudig einstimmen auf die Situation, in der dieses dereinst ganz lebendig vor Ort wieder möglich sein wird….

Ab dem 12. Juni 2020 sind im Prinzip sogar wieder Live-Konzerte möglich, allerdings – wegen der Abstandsbestimmungen – in eingeschränktem Rahmen. Wir können dann, statt der gewohnten Belegung mit 270 Plätzen, nur ca. 70 Leute unterbringen im Saal. Wie gut, dass es die Möglichkeit gibt, die Konzerte auch im Stream zu empfangen….